based in Berlin

8. Juni – 24. Juli 2011



David Adamo, After the Butcher, Aids 3D, Akim, Özlem Altin, Julieta Aranda, Autocenter, Nina Beier, Rocco Berger, Gerry Bibby, Juliette Blightman, Erik Blinderman & Lisa Rave (n.b.k.), Juliette Bonneviot, Erik Bünger, Nina Canell, Nicolas Ceccaldi, Sunah Choi, Jay Chung & Q Takeki Maeda, Kerstin Cmelka, Keren Cytter, Kajsa Dahlberg, Mariechen Danz, Giulio Delvè, Simon Denny, Michele Di Menna, Aleksandra Domanović (n.b.k.), Simon Dybbroe Møller, Köken Ergun, Evas Arche und der Feminist, Matthias Fritsch, Kasia Fudakowski, Simon Fujiwara, Cyprien Gaillard, Galerie im Regierungsviertel, Tue Greenfort, Petrit Halilaj, Jan Peter Hammer, Alexander Hempel, Yngve Holen, David Hominal, HUSH HUSH, Invisible Playground, Nadia Kaabi-Linke, Ilja Karilampi, Tobias Kaspar, Nina Könnemann (n.b.k.), Asaf Koriat, Wojciech Kosma, Kitty Kraus, Oliver Laric, Alexandra Leykauf, Klara Lidén, Ilya Lipkin, Trevor Lloyd, Maria Loboda, Florian Ludwig & Owen Hoskins, Dafna Maimon, Ryan McLaughlin, Gareth Moore, Shahryar Nashat, Anne Neukamp, Ken Okiishi, Christodoulos Panayiotou (n.b.k.), Pantha du Prince, Amy Patton (n.b.k.), Dirk Peuker, Ralf Pflugfelder, PMgalerie, Agnieszka Polska, Roseline Rannoch, Mandla Reuter (n.b.k.), Yorgos Sapountzis, Thomas Sauter, Lena Inken Schaefer, Ariel Schlesinger, Jeremy Shaw, Heji Shin, Timur Si-Qin, Dominik Sittig, Juliane Solmsdorf, Fiete Stolte, Jana Unmüßig, Danh Vo, Ming Wong, Helga Wretman, Shingo Yoshida

KuratorInnen: Angelique Campens, Fredi Fischli, Magdalena Magiera, Jakob Schillinger, Scott Cameron Weaver

Orte: Atelierhaus Monbijoupark, KW Institute for Contemporary Art, Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, Neuer Berliner Kunstverein n.b.k., Berlinische Galerie


Amy Patton,
Oil (production still), 2011

Die Aussstellung based in Berlin zeigt im Atelierhaus Monbijoupark und vier weiteren Ausstellungsorten Arbeiten von rund 80 Künstlerinnen und Künstlern, die in Berlin leben und arbeiten und erst am Beginn ihrer Laufbahn stehen. Die Ausstellung umfasst alle Kunstpraktiken von Malerei und Zeichnung über Skulptur, Fotografie, Film und Video sowie Installationen und Textarbeiten. Wesentlicher Teil der Ausstellung ist ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm mit Screenings, Performances, Workshops und Diskussionen.

Berlin hat sich seit dem Mauerfall zu einem der weltweit wichtigsten
Produktionsorte für Gegenwartskunst entwickelt. Der Ruf Berlins als
kreative, weltoffene und dynamische Stadt zieht ungebrochen Künstler
aus dem In- und Ausland in die Hauptstadt und hat sie auch zu einem
wichtigen Galerienstandort gemacht. Die Ausstellung erzeugt eine
räumliche und zeitliche Konzentration künstlerischer Aktivitäten der
Stadt und macht sie einer breiten Öffentlichkeit zugänglich.


based in Berlin
ist eine Ausstellung Berliner Gegenwartskunst im Atelierhaus Monbijoupark sowie in den KW Institute for Contemporary Art, der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof-Museum für Gegenwart-Berlin, dem Neuen Berliner Kunstverein n.b.k. und der Berlinischen Galerie-Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur - entwickelt und realisiert von Kulturprojekte
Berlin GmbH.