Gruppenbild
1: Karolin Meunier – Timing and Consistency

16. Februar – 26. März 2010




Karolin Meunier, Timing and Consistency (2010), n.b.k. Showroom
Ausstellungsansicht, Foto: Jens Ziehe

Gruppenbild
ist eine fünfteilige Ausstellungsserie mit den KünstlerInnen Karolin Meunier, Discoteca Flaming Star, Azin Feizabadi, Ming Wong, Shirin Homann-Saadat im Showroom des Neuen Berliner Kunstvereins. Die beteiligten KünstlerInnen und arbeiten mit Performance und Rauminstallation. Sie gestalten über die Dauer eines Jahres gemeinsam mit den Kuratorinnen Kathrin Becker und Sophie Goltz dieses Experiment. Mit jeder künstlerischen Intervention werden bestehende Installationen variiert und neue Elemente hinzugefügt. Aus den einzelnen Beiträgen entsteht so ein kollektives Denkbild.

Den Anfang markiert die 2-Kanal-Videoinstallation
Timing and Consistency (7:30 min) von Karolin Meunier. Diese Videoarbeit ist Teil einer Serie von Arbeiten, in denen Karolin Meunier mittels Performance, Text und Film unterschiedliche Techniken des Sprechens und Mitteilens untersucht. In der eigens für die Ausstellung im n.b.k. produzierten Videoarbeit hat Meunier den Aufnahmeraum eines Radiostudios als Kulisse für die Aufführung zweier Texte genutzt. Die durch eine Glasscheibe gefilmte Szene zeigt das Aufsagen einer Reihe von Antworten, während die frontal zur Kamera gesprochene Rede formal einem Aufruf oder einer Handlungsanweisung gleicht. Sowohl Antworten als auch Instruktionen beziehen sich dabei auf alltägliche, jedoch nicht näher bestimmte Gesprächs- oder Verhörsituationen. Herausgelöst aus jedem narrativen Kontext verweisen die Textpassagen auf die Möglichkeiten und Grenzen öffentlicher Selbstauskünfte und deren ambivalente Intentionen.

Mit dem reduzierten Einsatz von Kamera, Auftritt und BetrachterInnenposition knüpft Meunier an die Arbeitsweisen früher konzeptueller Video- und Performancekunst an. Sie stellt dabei allerdings eine sprachliche Distanz zur eigenen Sprecherposition her.

Am Donnerstag, den
18. März 2010 um 19 Uhr findet eine Performance mit Karolin Meunier im n.b.k. Ausstellungsraum (Erdgeschoss) statt.

Karolin Meunier (*1975) arbeitet als Künstlerin und Autorin in Berlin und London. Sie studierte an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg und war Researcher an der Jan van Eyck Akademie Maastricht. Meunier ist Mitherausgeberin von
Wenn sonst nichts klappt: Wiederholung wiederholen (2005) und Mitglied von CinenovaWomen's Film and Video Collective in London. Ausstellungen (Auswahl): Künstlerhaus Stuttgart (2008), Moskau Biennale (2008), Bonner Kunstverein (2007), MuHKA, Antwerpen (2006), Kunstverein Hamburg (2006)

Ausstellung und Programm werden ermöglicht durch die finanzielle Förderung von: