Gruppenbild
5: Shirin Homann-Saadat

14. Dezember 2010 – 28. Januar 2011




Shirin Homann-Saadat, Auto–Icon–Narcissus–Echo–Orlando (2010), Installationsansicht Bentham-Box, Neuer Berliner Kunstverein, 2010
Foto: Jens Ziehe


Gruppenbild
ist eine fünfteilige Ausstellungsserie im Showroom des Neuen Berliner Kunstvereins. Die beteiligten KünstlerInnen arbeiten mit Performance und Rauminstallation und gestalten über die Dauer eines Jahres das als Experiment angelegte Projekt. Mit jeder künstlerischen Intervention werden bestehende Installationen variiert und neue Elemente hinzugefügt. Aus den einzelnen Beiträgen entsteht so ein kollektives Denkbild. Den Anfang bildete die Videoinstallation Timing and Consistency (2010) von Karolin Meunier, ein performativer Monolog über die Möglichkeiten und Grenzen der Selbstauskunft. Im zweiten Teil folgte Discoteca Flaming Star mit der Videoarbeit El valor del gallo negro (Buthe – Turm – Börse) (2010), einer Performance für die Kamera, die sich mit der An- und Abwesenheit des Körpers im Abstraktionsprozess befasst. Azin Feizabadi nahm die gemeinsamen Gespräche von Gruppenbild zum Ausgang seiner Installation Felix, what will remain after all this? (2010), um diese mit Beispielen kollektiven Widerstands zu verknüpfen. In Anlehnung an Pina Bauschs Tanzstück Kontakthof (1978) untersuchte Ming Wong in der Videoarbeit KontaktHope (2010) die Alltagsgesten in der Begegnung zwischen KünstlerInnen und KuratorInnen.

Shirin Homann-Saadat arbeitet mit Literatur und Philosophie u. a. von Jeremy Bentham, Virginia Woolf und Ovid, um ihre Geschichte von
Gruppenbild zu erzählen. Entstanden sind die 4 Boxen: Bentham-Box, no Echo no Narcissus-Box, Orlando-Box, Widerstandskiste (versiegelt) (alle 2010), die die verschiedenen Beiträge reflektieren und spiegeln. In dazugehörigen Wandtexten werden die philosophischen und literarischen Referenzen umschrieben. Mit Shirin Homann-Saadats skulpturaler Intervention Auto–Icon–Narcissus–Echo–Orlando (2010)
endet die Ausstellungsreihe
Gruppenbild.


Im Rahmen der Ausstellungsreihe
Gruppenbild:
Sonntag, 12. Dezember 2010, 17, 18 und 19 Uhr
Eigentlich zwölf mal Alissa
Performance mit Discoteca Flaming Star, 25 min
pro Aufführung max. 12 Personen, Anmeldungen bitte bis zum 10. Dezember 2010 unter nbk@nbk.org