Sonntag, 1. Mai 2016, 20 Uhr
Dirk von Lowtzow

Konzert

Eintritt frei

Dirk von Lowtzow (*1971 in Offenburg, lebt in Berlin) ist seit der Gründung der Band im Jahr 1993 Sänger, Texter und Gitarrist der Diskurs-Rock-Gruppe Tocotronic. Am 1. Mai 2015 erschien das selbstbetitelte
11. Album der Gruppe, zahlreiche Tourneen folgten. Seit 1999 bildet Dirk von Lowtzow zusammen mit Thies Mynther das experimentelle Duo Phantom Ghost, mit dem er 5 Alben veröffentlichte und gemeinsam mit der Künstlerin Cosima von Bonin die performative Retrospektive Retrospectres – Phantoms and Ghosts (2014) auf die Bühne brachte. Dirk von Lowtzow ist Mitglied des redaktionellen Beirats der Zeitschrift Texte zur Kunst. Er hat zahlreiche Textbeiträge zu KünstlerInnen verfasst und gemeinsam mit der Filmemacherin und Kamerafrau Jutta Pohlmann ausgestellt. Er war als Schauspieler in mehreren Kurz- und Kunstfilmen zu sehen und arbeitet als Sprecher für Radiofeatures, Hörspiele und Hörbücher, u. a. für Christian Krachts Roman Faserland. 2015 entwickelte Dirk von Lowtzow mit René Pollesch die Oper Von einem der auszog, weil er sich die Miete nicht mehr leisten konnte an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin.

Eine Dokumentation des Konzertes von Dirk von Lowtzow ist als DVD im n.b.k. erhältlich.