Sonntag, 26. April 2015, 20 Uhr
Gut Plays Gut – Her History

DJ Gig mit Gudrun Gut

Gudrun Gut ist als Musikerin, DJ, Produzentin, Moderatorin sowie Betreiberin zweier Musiklabels eine der herausragenden Protagonistinnen elektronischer Musik in Deutschland. Bereits Ende der 1970er Jahre während ihres Studiums an der Berliner Hochschule der Künste wurde Gut zu einer der zentralen Figuren der alternativen Berliner Musikszene von Post Punk über Techno bis Indietronics. Sie gründete 1979 mit Karin Luner, Bettina Köster, Eva Gössling und Beate Bartel die Band Mania D und war 1980 Mitbegründerin der Einstürzenden Neubauten. Internationale Bekanntheit erlangte Gut mit der 1981 von ihr und Bettina Köster gegründeten Band Malaria! und ihrem Hit Kaltes Klares Wasser. In den 1980er Jahren folgten das Projekt Matador sowie eine Vielzahl von Radio- und Hörspielproduktionen. Anfang der 1990er Jahre arbeitete sie mit Myra Davis im Rahmen des Mixed-Media-Projekts Miasma zusammen und gründete das Projekt Ocean Club, ein offenes Kollektiv von MusikerInnen und KünstlerInnen mit Verbindungen zum Clubumfeld. Im Rahmen dieses Projekts veröffentlichte sie u. a. das Album Members of the Ocean Club und produzierte und moderierte von 1997 bis 2012 mit Thomas Fehlmann die wöchentliche Sendung Ocean Club Radio auf radioeins. 1997 gründete sie das Label Monika Enterprise. 2007 erschien ihr erstes Solo-Album I put a record on. Es folgten eine Vielzahl von Konzerten in der ganzen Welt, u. a. in den USA, Australien, Russland, China, Frankreich und Skandinavien. In den letzten Jahren sind in Zusammenarbeit mit Antye Greie (AGF) die Alben Baustelle und Rekonstruktion, ein weiteres Soloalbum Wildlife sowie in Zusammenarbeit mit Hans-Joachim Irmler das Album 500m entstanden. Im Rahmen der Ausstellung History is a Warm Gun präsentiert Gudrun Gut mit Live-Remixes von ausgewählten Stücken ihre eigene musikalische Geschichte.

Eintritt frei