Donnerstag, 10. März 2016, 19 Uhr
Where Are We Now

KünstlerInnengspräch mit Peggy Buth (Künstlerin, Berlin), Kerstin Cmelka (Künstlerin, Berlin), Vika Kirchenbauer (Künstlerin, Berlin) und Viron Erol Vert (Künstler, Berlin), moderiert von Brigitte Werneburg (Redakteurin die tageszeitung, Berlin)

In deutscher Sprache
Eintritt frei

Peggy Buth (*1967 in Berlin, lebt in Berlin) studierte Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig (1995–2002). Von 2010 bis 2011 war sie als Gastprofessorin für Fotografie an der Akademie für Bildende Künste in Mainz tätig. 2014 erhielt sie ein Stipendium der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung und der Fotografischen Sammlung im Museum Folkwang in Essen für Zeitgenössische Deutsche Fotografie. Zuletzt wurden ihre Arbeiten u. a. gezeigt: Württembergischer Kunstverein, Stuttgart (2015; 2014; 2009); Kunstverein Hamburg (2015); Mu.Zee, Ostende (2015); Deutsche Bank KunstHalle, Berlin (2015); Museu d’Art Contemporani, Barcelona (2015); Smithsonian National Museum of African Art, Washington (2014); Camera Austria, Graz (2014; 2011); Weltkulturen Museum, Frankfurt/Main (2014); FRAC Alsace, Sélestat (2013); Herzliya Museum of Contemporary Art (2013); Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21, Düsseldorf (2012); Museum der Bildenden Künste Leipzig (2011); Neuer Berliner Kunstverein (2011).

Kerstin Cmelka (*1974 in Mödling / Österreich, lebt in Berlin) studierte Freie Bildende Kunst an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule in Frankfurt/Main (1999–2005). Von 2012 bis 2015 war sie als Gastprofessorin an der Universität der Künste in Berlin tätig. Zuletzt waren ihre Arbeiten u. a. zu sehen: Künstlerhaus Bremen (2016); Landesmuseum Niederösterreich, St. Pölten (2015); Kunstverein Amsterdam (2015);  Badischer Kunstverein, Karlsruhe (2015); Ostlicht, Wien (2014); Kunstverein Langenhagen (2014); Museum of Contemporary Art, Roskilde (2014); PRAXES Center for Contemporary Art , Berlin (2014); Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz (2013); Kunstverein Harburg (2012); Lunds Konsthall (2012); Elaine – Museum für Gegenwartskunst, Basel (2012); Signal – Center for Contemporary Art, Malmö (2012); KW Institute for Contemporary Art, Berlin (2011).

Vika Kirchenbauers (*1983, lebt in Berlin) Arbeiten wurden in verschiedenen Kontexten in Museen und Galerien sowie auf zahlreichen Film- und Videokunstfestivals gezeigt und mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit den Jurypreisen des Busan International Short Film Festivals (2010), des 28. Internationalen KurzFilmFestivals Hamburg (2012) sowie des Florida Experimental Film/Video Festivals (2015). Zuletzt waren ihre Arbeiten u. a. zu sehen: Maus Hábitos, Porto (2015); Kunstmuseum Bonn (2015; 2013); Cinematheque, Winnipeg (2014); Central House of Artist, Moskau (2013); Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn (2011); Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin (2011); Slaughterhouse Culture Center, Egilsstaðir (2010); Göteborgs Konsthall (2009).

Viron Erol Vert (*1975 in Varel/Oldenburg, lebt in Berlin) studierte Modedesign an der École supérieure des arts et techniques de la mode Berlin (1996–1998) und an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin (1998–2002), Bildende Kunst an der Royal Academy of Fine Arts in Antwerpen (2002–2004) und Textil- und Flächen-Design an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee (2007–2012). 2008 wurde er mit dem 1. Akbank Contemporary Artists Prize in der Kategorie Malerei und Zeichnung in Istanbul ausgezeichnet. Zuletzt waren seine Arbeiten u. a. zu sehen: Hartware MedienKunstVerein, Dortmund (2015); Between Bridges, Berlin (2015); Künstlerhaus Stuttgart (2014); Artspace, Auckland (2014); Pavillon am Milchhof, Berlin (2014); 4. International Canakkale Biennial (2014); Berghain, Berlin (2014; 2007); Künstlerhaus Bethanien, Berlin (2014); Zografeion, Istanbul (2013); Bar Babette, Berlin (2013); 0047, Oslo (2013); Tape Modern, Berlin (2011); Felleshus – Nordische Botschaften, Berlin (2010).

Brigitte Werneburg (*1960, lebt in Berlin) ist Redakteurin bei der tageszeitung. Darüber hinaus ist sie als Autorin tätig und hat einen Lehrauftrag für die Geschichte der Fotografie an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin inne.