Sonntag, 26. November 2017, 20 Uhr
Arbeiten: Beim Fernsehen

Screening mit anschließendem Gespräch mit Werner Dütsch (Filmproduzent, Köln)
Ort: Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin


Faroqhi dreht (Regie: Irena Vrkljan, 1967, OV, 14 min)

Auvico (Regie: Harun Farocki, Hartmut Bitomsky, 1970, OV, 10 min)

Remember Tomorrow Is the First Day of the Rest of Your Life (Regie: Harun Farocki, 1972, OmE, 12 min)

Moderatoren im Fernsehen (Regie: Harun Farocki, 1974, OV, 22 min)

Filmbücher (Regie: Harun Farocki, 1986, OmE, 15 min)

Kuhle Wampe: Eine Einführung (Regie: Harun Farocki, 1986, OmE, 6 min)

Filmtip: Der Tod des Empedokles (Regie: Harun Farocki, 1987, OV, 12 min)

Anschließend Gespräch mit Werner Dütsch (Filmproduzent, Köln)


Faroqhi dreht: Der Film ist ein frühes „Making of“ der Regisseurin Irena Vrkljan.

Auvico: Mit den „Audiovisuellen Codes“ (kurz AUVICO) konzipierten Hartmut Bitomsky und Harun Farocki eine mehrteilige didaktische Serie zum Erlernen von Konventionen und Codes der Filmsprache. Darin verfolgten sie ihre Idee einer Wissensproduktion durch das eigene Herstellen von Zusammenhängen und einem damit einhergehenden prozesshaften Erkenntnisvorgang. Die Serie wurde nicht realisiert, zwei der prototypisch entstandenen Spots sollen zum ersten Mal präsentiert werden.

Remember Tomorrow Is the First Day of the Rest of Your Life: „Ein Beitrag, der untersucht, mit welchen Mitteln Moderatoren von einem Beitrag zum nächsten überleiten und damit die Evidenz des vorigen, des folgenden, aller Beiträge, ihrer selbst usw. beweisen.“ (Harun Farocki). Moderatoren im Fernsehen (1974) war für die Reihe „Telekritik“ des WDR vorgesehen, wurde jedoch nicht gesendet.

Moderatoren im Fernsehen: „Ein Beitrag, der untersucht, mit welchen Mitteln Moderatoren von einem Beitrag zum nächsten überleiten und damit die Evidenz des vorigen, des folgenden, aller Beiträge, ihrer selbst usw. beweisen.“ (Harun Farocki). Moderatoren im Fernsehen (1974) war für die Reihe „Telekritik“ des WDR vorgesehen, wurde jedoch nicht gesendet.

Filmbücher: Eine Rezension alter und neuer Bücher als Beitrag für die Fernsehreihe „Kino ’86“.

Kuhle Wampe: Eine Einführung: Harun Farocki gibt eine Einführung in Slatan Dudows Film.

Filmtip: Der Tod des Empedokles: Harun Farocki spricht mit Andreas von Rauch, dem Darsteller des Empedokles im Film von Jean-Marie Straub und Danièle Huillet.

Eintritt: Kinokarte (€ 7,50; Mitglieder Arsenal und n.b.k.: € 5)


Teil der
Harun Farocki Retrospektive einem Projekt des Neuen Berliner Kunstvereins (n.b.k.) in Kooperation mit dem Arsenal – Institut für Film und Videokunst, dem Harun Farocki Institut, der Harun Farocki GbR, dem silent green Kulturquartier, dem Verlag der Buchhandlung Walther König, Savvy Contemporary und dem Haus der Kulturen der Welt im Rahmen der Berlin Art Week, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Weitere Informationen unter
www.harunfarockiretrospektive.org