Donnerstag, 13. März 2014, 18 Uhr
Give Us The Future – KünstlerInnengespräch und Performances

An Economy of Narcissistic Reward 
Performance von Sabina Maria van der Linden (Künstlerin, Berlin) mit Gabriel Walsh (Schauspieler, Berlin)
Give Us The Future – KünstlerInnengespräch
Frank Wagner (Kurator, Berlin) im Gespräch mit Niklas Goldbach (Künstler, Berlin), Sara Lehn (Künstlerin, Berlin) und Ming Wong (Künstler, Berlin).
Émissions de l'Art Visionnaire. Eine Ansage an den Rundfunk.
Performance mit Sara Lehn (Künstlerin, Berlin) und Remote Control (KünstlerInnengruppe, http://www.zahlungsstreik.net/ Berlin)

Die Ausstellung Give Us The Future präsentiert fünfzehn herausragende Positionen der zeitgenössischen Kunstszene Berlins. Die internationalen KünstlerInnen, die im Jahr 2013 das Arbeitsstipendium Bildende Kunst des Berliner Senats erhielten, setzen sich auf vielfältige Weise mit Vorstellungen von Gegenwart und Zukunft auseinander. In Videos, Fotografien, Malereien, Skulpturen und Installationen erörtern die KünstlerInnen gesellschaftliche Fragestellungen und reflektieren gescheiterte Utopien sowie Ansatzpunkte eines kritischen Verständnisses heutiger und vergangener Lebensmodelle. Sie beleuchten die jüngsten Entwicklungen Berlins als Kunstmetropole, als Trendsetter aktueller Strömungen sowie als Produktionsstandort.

Sabina Maria van der Linden (*1952 in Deventer) lebt und arbeitet in Berlin. Ausstellungen (Auswahl): Chinese European Art Center, Xiamen City (2012); Hebbel am Ufer HAU2, Berlin (2011); Rijksakademie van beeldende kunsten, Amsterdam (2010); Internationales Kurzfilmfestival Oberhausen (2010).

Niklas Goldbach (*1973 in Witten) lebt und arbeitet in Berlin. Ausstellungen (Auswahl): National Centre for Contemporary Arts, Moskau (2013); Centre Pompidou, Paris (2013); Museum der Moderne Salzburg (2011); Palais de Tokyo, Paris (2008).

Ming Wong (*1971 in Singapur) lebt und arbeitet in Berlin. Ausstellungen (Auswahl): Lyon Biennale (2013); Deutsches Filmmuseum, Frankfurt/Main (2013); National Museum of Modern Art, Kyoto (2013); Neuer Berliner Kunstverein (2010); Singapur Pavillon, Venedig Biennale (2009).

Sara Lehn (*1983 in Friedberg) lebt und arbeitet in Berlin. Ausstellungen (Auswahl): WestGermany, Berlin (2013); Universität der Künste, Berlin (2012); Battersea Arts Centre, London (2012); Institute for Contemporary Art, London (2011).