Sonntag, 29. April 2018, 20 Uhr
Molly Nilsson

Molly Nilsson, 2018 © Neuer Berliner Kunstverein / Jens Ziehe
Konzert

Molly Nilsson (*1984 in Stockholm) ist Musikerin, Songwriterin und Musikproduzentin. Seit den frühen 2000er Jahren in Berlin ansässig, veröffentlicht sie ihre Musik unter ihrem eigenen, 2008 gegründeten Label Dark Skies Association. Bisher sind acht Alben sowie zahlreiche EPs und Singles erschienen, deren Klangspektrum im Do-it-yourself-Verfahren entstanden und durch kreatives Sampling geprägt ist. In ihrem Schlafzimmer-Studio vereint Nilsson Calypso- und Tangorhythmen mit Saxofon-Stücken und dem Synth-Pop-Sound der 1980er Jahre, begleitet werden die Kompositionen von ihrem charakteristischen, kühl-distanzierten Gesang. Auch ihre minimalistisch gestalteten Albumcover und ihre durch Handheld-Optik und das Spiel mit simplen Aufnahmetechniken gekennzeichneten Musikvideos produziert Nilsson zumeist in Eigenregie – mit ästhetischem Rückgriff u. a. auf die 1990er Jahre und die Anfänge des World Wide Web. Molly Nilssons umfangreiche Tourneen führten sie in zahlreiche Clubs und Konzerträume in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien. Nach Auftritten u. a. im Berghain (Berlin), Uebel und Gefährlich (Hamburg) und im Goethe-Institut (Warschau) präsentiert sie ihr jüngstes Album Imaginations (2017) sowie frühere Werke im Neuen Berliner Kunstverein.

Eintritt frei