Sonntag, 13. Juni 2010, 17 Uhr
Sommerfest

Koch-Performance mit Hocine Bouhlou und Sebastian Stöhrer (Künstler, Frankfurt am Main)
Konzert mit Dirty Mirrors (Frank Lutz, John Miller, Greg Parma Smith, Aura Rosenberg, New York/Berlin)


Mit der Koch-Performance der Frankfurter Künstler Sebastian Stöhrer und Hocine Bouhlou eröffnet der Neue Berliner Kunstverein die Grillsaison parallel zum Eröffnungswochenende der 6. Berlin Biennale. Als soziale Skulptur angelegt, stehen 30 Mini-Grills zur Verfügung, auf denen speziell eingelegtes Grillgut von den BesucherInnen gegrillt werden kann. Über dem offenen Feuer werden am Spieß ein Lamm und ein Ferkel gegrillt. Ein urbanes Fest der Sinne: Schauen, Riechen, Schmecken, Wärmen.


Die Musik-Performance von
Dirty Mirrors (Frank Lutz, John Miller, Aura Rosenberg, Greg Parma Smith, New York/Berlin) begleitet das archaische Bild des Grillens mit Country-Klängen. Aufgegriffen werden dabei musikalische Formen der Bands Dead Men on Holidays (Frank Lutz), XXX Macarena (Tony Conrad, Jutta Koether, John Miller, Gred Parma Smith), der virtuellen Band Robot (John Miller, Takuji Kogo) and For a Few Dollars More (John Miller, Aura Rosenberg).

Eine Dokumentation des Konzertes von
Dirty Mirrors ist als DVD im n.b.k. erhältlich.