Dienstag, 12. Juni 2012, 19 Uhr
The Future Archive: Archival Practices

Gespräch mit Prof. Caroline A. Jones (Kunstgeschichte, MIT, Cambridge, USA) und Prof. Sven Spieker (Kunst- und Architekturgeschichte University of California, Santa Barbara, USA), moderiert von Sophie Goltz (n.b.k. Kommunikation und Bildung)

Das Ausstellungsprojekt The Future Archive greift künstlerische Forschungsprojekte der 1970er und 1980er Jahre aus dem Umfeld des 1967 von György Kepes gegründeten Center for Advanced Visual Studies (CAVS) am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge/USA auf. Die wegweisenden künstlerischen Ansätze einer vom Bauhaus und der Nachkriegsmoderne geprägten Generation von Direktoren des CAVS, wie György Kepes und Otto Piene, sowie der CAVS Fellows waren ihrer Zeit voraus. Noch heute sind diese radikalen Ideen und kollektiven Projekte der sogenannten Techno-Social-Bewegung Ausgangspunkt gegenwärtiger Kunstproduktion. Die Ausstellung versammelt neben historischem und zeitgenössischem Dokumentationsmaterial aus dem Umfeld des CAVS gegenwärtige künstlerische und gestalterische Arbeiten. The Future Archive ist ein fortlaufendes visionäres Projekt und zeigt, wie KünstlerInnen, ArchitektInnen und DesignerInnen in ihren interdisziplinären Ansätzen sich diese historischen Vorgaben zu eigen machen und durch neue Fragestellungen aktualisieren. Das Center for Advanced Visual Studies und das Visual Arts Program wurden 2009 zusammengeführt in das MIT Program in Art, Culture and Technology (ACT), als dessen Gründungsdirektorin Ute Meta Bauer tätig war.

In englischer Sprache