Clemens von
Wedemeyer.
Point of View.


gallery thumbnail


n.b.k. Ausstellungen Band 20 – Clemens von Wedemeyer. Point of View.

Herausgegeben von Marius Babias

208 Seiten mit sw und farb. Abb., Klappenbroschur, Text in dt. u. engl. Sprache, 19,80 Euro / 15,00 Euro (Mitglieder), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2017, ISBN 978-3-96098-131-2


Ausgangspunkt der Ausstellung P.O.V. (Point of View) im Neuen Berliner Kunstverein war das dokumentarische Filmmaterial des Rittmeisters Freiherr Harald von Vietinghoff-Riesch, der als Amateur-Kameramann im Europa des Zweiten Weltkrieges zwischen 1938 und 1942 hinter der Front filmte. Am Beispiel des Materials untersucht von Wedemeyer Bildräume und Grenzen der subjektiven Kamera im Krieg. Die Publikation setzt diese Auseinandersetzung fort: Neben umfangreichem Bildmaterial zur Ausstellung und den sieben neuen filmischen Arbeiten von Clemens von Wedemeyer enthält sie Essays von Tobias Ebbrecht-Hartmann und Tom Holert sowie ein Gespräch zwischen Clemens von Wedemeyer, Klaus Theweleit und Marius Babias.

Zu beziehen über den Buchhandel, die Website der Buchhandlung Walther König oder im Neuen Berliner Kunstverein. Mitglieder des Neuen Berliner Kunstvereins können die Publikation im n.b.k. zum Vorzugspreis von 15,00 Euro erwerben.