Oliver Ressler.
Kartografien des Protests


gallery thumbnail


n.b.k. Ausstellungen – Oliver Ressler. Kartografien des Protests

Herausgegeben von Juan Antonio Álvarez Reyes, Marius Babias, Emanuele Guidi und Stella Rollig

160 Seiten mit farb. Abb., Klappenbroschur, Deutsch/Englisch, 29,00 Euro, Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2014, ISBN 978-3-86984-501-2


Oliver Ressler ist ein politisch engagierter Künstler. Für seine filmischen Arbeiten recherchiert er weltweit, um ökonomische Verhältnisse und politische Organisationsformen zu analysieren. Zahlreiche seiner Arbeiten fokussieren Widerstandsformen, die man in der sogenannten Anti-Globalisierungsbewegung findet. Charakteristisch für seine Arbeit ist die Darstellung von Alternativen zum Bestehenden, die in Resslers Filmen, Fotografien und Installationen als Handlungsoptionen vermittelt werden.

Die Publikation dokumentiert Oliver Resslers künstlerische Arbeit der letzten 15 Jahre und erscheint anlässlich seiner Einzelausstellungen im LENTOS Kunstmuseum, Linz, Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.), Berlin, ar/ge Kunst Galerie Museum, Bozen und Centro Andaluz de Arte Contemporaneo – CAAC, Sevilla.

Mit Beiträgen von T.J. Demos, Katarzyna Kosmala, Suzana Milevska und Marco Scotini