Hito Steyerl.
Jenseits der Repräsentation / Beyond Representation


gallery thumbnail


Herausgegeben von Marius Babias

272 Seiten, mit farb. Abb., Klappenbroschur, Deutsch/Englisch, 19,80 Euro / 15,00 Euro (Mitglieder), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2016, ISBN 978-3-86560-893-2


Bilder zeigen nicht die Realität: Sie machen sie. Das Buch Jenseits der Repräsentation / Beyond Representation versammelt Essays der Filmemacherin und Autorin Hito Steyerl. In Kapiteln wie “Reisende Bilder”, “Wiederkehr des Realen” oder “Kulturfabriken” werden Phänomene der digitalen Gegenwart, der aktuellen Kunst wie der Alltagskultur analysiert und mit politischen und ästhetischen Transformationsprozessen quergelesen. Jenseits der Repräsentation / Beyond Representation beschäftigt sich mit Bildern und Tönen, die in einer sich verändernden Welt neue Verhältnisse zu Objekten eingehen, selbst zu Objekten werden sowie andere Objekte und Bilder herstellen. Der Kurator und Autor Simon Sheik sowie der Filmwissenschaftler Thomas Elsässer reagieren in ihren Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven.