Antal Lux

Gemauerte SeelenWalled SoulsDer Eid1/61 ChamissoplatzIdentitätDie Flucht

Der Eid thematisiert die Selbstinszenierung der DDR in Form von Paraden und Aufzügen und dem Gelöbnis auf die DDR, entgegen dem Aufstand des 17. Juni 1953, dem Bau der Mauer und der Opfer von Fluchtversuchen. Lux setzt das Found Footage in experimenteller Weise ins Bild, die bruchstückhaft und zerfasert erscheinen. Er ist Träger des Verdienstordens für den heldenhaften Widerstand in der Revolution 1956 (2006) und beschäftigt sich in seinen Werken mit Geschichte, vor allem mit dem real existierenden Sozialismus.