Ingrid Oppenheim

FarbenA Sound Like Alice, or Like Being Picked Up and Dropped Off the Empire State

Ingrid Oppenheim, eine wichtige Videosammlerin der 1970er und 1980er Jahre, nutzt in ihren eigenen Videos vor allem die Möglichkeiten der Postproduktion. Szenen aus selbst gedrehten oder gefundenen Filmen verknüpft sie zu einer assoziativen Metaerzählung, die ihre wesentliche Bestimmung durch die Tonspur erfährt: Die Klaviermusik in Farben oder das Fehlen des Tons in A sound like Alice, or Like Being Picked Up and Dropped Off the Empire State verweisen auf die technische Bedingtheit des Bildes.