Lil Picard

Bedtease

Bei einem Gastaufenthalt in Berlin inszenierte und spielte die aus Deutschland nach New York emigrierte Künstlerin, Hutmacherin und Journalistin die Performance Bedtease im Neuen Berliner Kunstverein, in der es um die vielen Facetten des Betts als Raum der Intimität, des Rückzugs im Alter, aber auch der Krankheit geht. Während die Künstlerin allmählich ihre Verkleidung ablegt, übernimmt eine jüngere Partnerin die Rolle. Bedtease ist so auch eine Reflexion auf weibliche Genealogie im Kunstfeld.