Walter Schröder-Limmer

DebatteVideosynthesizer

In den 1970er Jahren arbeitet Schröder-Limmer bereits mit den Möglichkeiten des Videosynthesizers. Found Footage-Material über die Guillaume-Affäre (1974), die das Ende der Amtszeit von Bundeskanzler Willy Brandt herbeiführte, wurde in Debatte mit Vocoder und Videosynthesizer bearbeitet. Fragmente aus Diskussionen um die Affäre wurden fragmentiert und übereinander geschichtet. Seit 1984 arbeitet der Pionier der Videomusik und der algorithmischen Komposition nicht mehr mit bildgebenden Verfahren, sondern nur noch mit elektronischem Ton.