Arno Brandlhuber

Are You Happy?

Grundlage der Videoarbeit Are You Happy? ist ein von dem Architekten Arno Brandlhuber angelegtes Archiv von rund 40 werblichen Filmen, mit denen Großinvestoren und Projektentwickler ihre luxuriösen Bauvorhaben vorstellen. In entlarvender Weise selektieren Brandlhuber / Roth Ausschnitte aus den im Internet abrufbaren Filmen und kompilieren das Found Footage-Material mit Realfilmaufnahmen in eine Bildcollage, die von dem Stück Beton Brut der Band Ornament & Verbrechen (Ronald und Robert Lippok) unterlegt ist. Im Zentrum stehen dabei drei Projekte in Berlin, die „Kronprinzengärten“ der Bauwert Investmentgroup in der historischen Mitte Berlins, die „CarLoft® GmbH“ in den Kreuzberger Paul-Lincke-Höfen und das Architektur- und Design-Projekt „yoo“ des internationalen Immobilienentwicklers John Hitchcox und des Designers Philippe Starck. Starck und seine positivistische Darstellung von „yoo“ werden zum tragenden Element der Arbeit. Wenngleich die konventionalisierte Darstellung der Luxusbauvorhaben durch Arno Brandlhuber / Christopher Roth nicht explizit kritisch kommentiert wird, sorgen die Musik von Ornament & Verbrechen sowie Einschübe von Realfilmaufnahmen, etwa einer rechtsradikalen Kundgebung unter Polizeipräsenz oder eines Mannes, der durch seine Nase Flöte spielt, für eine Verfremdung des Materials und seine Verschiebung ins Absurde. Brandlhuber tritt schließlich am Ende des Films winkend selbst ins Bild und ironisiert damit seine eigene Rolle als Architekt und Stadtplaner. Er steht für eine kritische Auseinandersetzung der aktuellen Umgestaltung Berlins, insbesondere im Hinblick auf sozialpolitische Fragen und Prozesse der Verdrängung ganzer Bevölkerungsschichten. Brandlhuber ist auch im Feld der Bildenden Kunst präsent, so durch seine Einzelausstellung im Neuen Berliner Kunstverein 2012. Für Are You Happy? kooperierte er mit dem Künstler und Regisseur Roth (Looosers [1995], Baader [2002]), der an der Schnittstelle von Pop und Politik arbeitet.