Katya Sander

Exterior City

Exterior City handelt von einer imaginären Stadt, die zwischen Wien und Malmö mit ihren unterschiedlichen historischen Bezügen zu Sozialismus, Sozialdemokratie und Wohnpolitik angesiedelt ist und folgt der Protagonistin beim Prozess des Kartographierens, während sie zwischen beiden Städten unterwegs ist. So entsteht ein kaum sichtbarer dritter Ort, an dem politische Handlungen und Bewegungen von Kapital, Arbeit und Begehren existieren können, bevor sie durch die Kartierung rationalisiert und berechnet werden.