Als Mitglied des Neuen Berliner Kunstvereins können Sie an den folgenden exklusiven Veranstaltungen teilnehmen – bitte melden Sie sich für Ihre Wunschtermine hier an.



Mitgliederprogramm Sommer – Herbst 2019


10. Oktober, 18 Uhr
Candice Breitz im n.b.k. – Ausstellungsrundgang und Gespräch

Vom 12. September bis 25. Oktober 2019 zeigt der Neue Berliner Kunstverein eine Einzelausstellung mit Candice Breitz (*1972 in Johannesburg). Die südafrikanische Künstlerin ist besonders für ihre Bewegtbildinstallationen bekannt. Inhaltlich beschäftigt sich Breitz verstärkt mit dem Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft und besonders jenen Prozessen, die aus einer Gruppe von Individuen eine Gemeinschaft entstehen lassen. In diesem Zusammenhang sind für sie besonders Fragen der nationalen Zugehörigkeit, des Geschlechts und der Religion sowie auch der zunehmende Einfluss der Mainstream-Medien relevant. Die Bedingungen für Empathie gegenüber unseren Mitmenschen in einer mediengesättigten globalen Kultur spielen im Schaffen von Breitz eine wichtige Rolle. Ihr Werk wurde u. a. mit dem Prix International d’Art Contemporain der Fondation Prince Pierre de Monaco (2007) ausgezeichnet. Seit 2007 lehrt Candice Breitz an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Ihre Arbeiten waren in Einzelausstellungen zuletzt u. a. zu sehen: Boston Museum of Fine Arts (2018); Venedig-Biennale (2017); KOW Berlin (2017); Kunstmuseum Stuttgart (2016); South African National Gallery, Kapstadt (2012); Kunsthaus Bregenz (2010).
Anlässlich ihrer Ausstellung im Neuen Berliner Kunstverein empfängt Candice Breitz Mitglieder des n.b.k. zu einem exklusiven Rundgang durch ihre Ausstellung und steht im Anschluss für Fragen zur Verfügung.

Teilnehmer*innen: max. 15 Pers.
Ort: Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.)


November 2019 – genauer Termin wird noch bekannt gegeben
Atelierbesuch John Bock

John Bock (*1965 in Gribbohm) verbindet in seinem Arbeiten Live-Aktionen, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen, Filmsets und Filmprojektionen zu einem Gesamtkunstwerk. Seine Raumanordnungen, die von vielfältigen Materialkombinationen geprägt sind, können zum Ort für Live-Aktionen werden, bei denen er selbst immer wieder als Protagonist auftritt. Bocks Oeuvre stützt sich auf einen schwarzen Humor, der sich nicht zuletzt auf sprachlicher Ebene durch Wortschöpfungen, Repetitionen, Lautmalerei und überraschende Sprachkombinationen ausdrückt. Auch nimmt er Anleihen beim expressionistischen Film ebenso wie bei Western-, Horrorfilmen oder Thriller. Das Hauptanliegen von John Bock besteht insgesamt in der Entgrenzung der Kunst, sei es in Bezug auf die Aufhebung von Gattungsgrenzen und von statischen Werkbegriffen oder im Hinblick auf das Verhältnis von Rezipient*in und Künstler*in. 2019 präsentiert John Bock anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Neuen Berliner Kunstverein eine Einzelausstellung, die installative, filmische und performative Elemente in vier verschiedenen Räumen miteinander verzahnt. Bocks Werke waren bisher u. a. in Einzelausstellungen zu sehen: The Contemporary Austin (2017); La Panacée, Montpellier (2017); Berlinische Galerie, Berlin (2017); Museum of the Moving Image, New York (2016); Bundeskunsthalle, Bonn (2013); REDCAT, Los Angeles (2008).
Gemeinsam besuchen wir das Atelier des Künstlers und tauschen uns im Gespräch über seine Arbeiten und seine künstlerische Praxis aus.

Teilnehmer*innen: max. 15 Pers.
Ort: wird nach Anmeldung bekannt gegeben



Die Termine des Mitgliederprogramms 2020 werden im November 2019 bekanntgegeben.

Der n.b.k. bietet die Möglichkeit zur Einzel-, Paar- oder Fördermitgliedschaft, sowie ermäßigte Jahresbeiträge für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Rentner*innen und Erwerbslose.

Weitere Informationen zu einer Mitgliedschaft im n.b.k. finden Sie hier.



Archiv / Frühere Veranstaltungen im Mitgliederprogramm des Neuen Berliner Kunstvereins (Auswahl):

Berlin Art Week: VIP-Karten für Eröffnung und Programm
Atelierbesuch Tomás Saraceno
Kurator*innen-Führung:
bauhaus imaginista im Haus der Kulturen der Welt
Rundgang Gallery Weekend Berlin
Kuratorenführung: Raphaela Vogel in der Berlinischen Galerie
Atelierbesuch Christian Falsnaes
Künstler*innenführung mit Thomas Scheibitz und Kathrin Sonntag im KINDL
Besuch der Julia Stoschek Collection Berlin

Besuch der Berlin Biennale inkl. Begrüßung durch Gabriele Horn und Führung
Sonderführung durch den Deutschen Bundesrat
Geführter Rundgang Gallery Weekend Berlin
Ausstellungsrundgang und Gespräch mit Berliner Senatsstipendiat*innen
Besuch der Feuerle Collection inkl. Führung
Führung durch die Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof
Atelierbesuch Elmgreen & Dragset
Kurator*innengespräch im n.b.k. anlässlich der
Harun Farocki Retrospektive
Ausstellungsbesuch und -gespräch bei Savvy Contemporary
Berlin Art Week: Besuch der Ausstellung von Monica Bonvicini in der Berlinischen Galerie
Teilnahme an einer Probe zum Projekt
Aggregate von Alexandra Pirici & Gespräch mit der Künstlerin
Mitglieder-Reise zur
documenta 14
Geführter Rundgang zum Performing Arts Festival Berlin
Atelierbesuch Andreas Greiner
Exklusives Screening
Mleeta von Sandra Schäfer & Gespräch mit der Künstlerin
Geführter Rundgang Kulturquartier silent green inkl. Besuch des Sichtungs-Archiv des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e. V.
Atelierbesuch Nasan Tur
Atelierbesuch Rosa Barba
Berlin Art Week: Führung über die Kunstmesse abc
Führung zu ausgewählten Orten des Project Space Festival Berlin
Rundgang Universität der Künste Berlin
Besuch und Führung Salon Dahlmann
Atelierbesuch Christine Fenzl
Atelierbesuch Dirk Bell
Besuch der Ausstellung
Wohnungsfrage im Haus der Kulturen der Welt inkl. Kurator*innen-Führung
Künstlerinnengespräch mit Mariana Castillo Deball in der Galerie Barbara Wien
Kuratorengespräch mit René Block und Marius Babias
Studiovisit Olafur Eliasson
Berlin Art Week: Besuch ausgewählter Projekträume
Mitgliederreise zum Nordstern Videokunstzentrum, Gelsenkirchen & Museum Folkwang, Essen
Besuch und Führung Sammlung Haubrok / Fahrbereitschaft, Berlin-Lichtenberg
Offspaces-Tour: Neukölln
Atelierbesuch Adrian Lohmüller, Gespräch mit dem Kurator Frank Wagner
Besuch des Performance-, Film- und Kunstprojekts
Galaxy Khmer von Michael Laub / Remote Control Productions in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer, Phare Ponleu Selpak Association und BIT Teatergarasjen, Bergen