Als Mitglied des Neuen Berliner Kunstvereins können Sie an den folgenden exklusiven Veranstaltungen teilnehmen – bitte melden Sie sich für Ihre Wunschtermine hier an.



Mitgliederprogramm Frühling – Sommer 2021


Donnerstag, 22. April, 2021, 18 Uhr
Besuch im Haus der Statistik
– AUSGEBUCHT –
Terminverschiebung wird angekündigt
Der heute unter dem Namen Haus der Statistik bekannte Gebäudekomplex in der Otto-Braun-Straße in Berlin-Mitte gehört zu jenen Bauten, die den Wandel der Zeit überlebt und sich dabei neu erfunden haben. Ehemals Sitz der Staatlichen Zentralverwaltung für Statistik der DDR, wird es seit 2016 von der Initiative Haus der Statistik verwaltet, einem Bündnis von Künstler*innenkollektiven, Architekt*innen, sozialen und kulturellen Einrichtungen und Verbänden, Stiftungen und Vereinen Berlins. Sie eint als gemeinsames Projekt die Rettung des Gebäudes vor dem Verkauf an Investoren und damit vor dem Abriss, mit dem langfristigen Ziel, die Immobilie als Raum für Kultur, Bildung und Soziales zu erhalten. Seit ihrer Entstehung vergibt die Initiative Räumlichkeiten für „Pioniernutzungen“ – insbesondere an solche Nutzungsvorhaben, die anderenorts keinen Raum finden oder verdrängt worden sind. So soll der prekären Situation zahlreicher kultureller und sozialer Projekte entgegengewirkt werden. Zu den Pioniernutzer*innen zählen etwa das Zentrum für Kunst und Urbanistik ZK/U, die NIE Druckerei, die SyrienHilfe e.V., die MITKUNSTZENTRALE, der Chor der Statistik, die Extinction Rebellion Bau AG, der Raum für Netzwerke und Solidarität und eine Textilwerkstatt.
Nina Peters, Botschafterin der seit 2018 bestehenden Informations- und Mitwirkzentrale WERKSTATT Haus der Statistik, gibt uns einen Einblick in die Arbeit und Vorhaben der Initiative sowie einige der vielfältigen Projekte vor Ort, darunter die kommenden Ausstellungen.

Teilnehmer*innen: max. 10 Pers.
Ort: Haus der Statistik, Otto-Braun-Straße 70-72, 10178 Berlin, Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben


Freitag, 28. Mai, 2021, 17 Uhr
Führung durch die Kunst-am-Bau-Installationen im Deutschen Bundestag mit
Dr. Andreas Kaernbach

– AUSGEBUCHT –
Abgesagt
Seit den 1990er Jahren beheimatet der Deutsche Bundestag eine Vielzahl an architekturbezogenen Kunstwerken. An zentralen Orten des Bauensembles werden Installationen von Künstler*innen präsentiert, die in Zusammenarbeit mit den Architekt*innen ein ortsspezifisches Werk entwickelt haben, das auf die Geschichte und die Funktion des Gebäudes Bezug nimmt. Die Kunst-am-Bau-Projekte setzen dabei nicht nur Kunst und Architektur ins Gespräch – sie sollen insbesondere auch den Dialog zwischen Kunst und Politik, zwischen Räumen der Kunst und Räumen der Macht, zwischen den Positionen der Künstler*innen und denen der Politiker*innen fördern und intensivieren. Bisher sind im Bundestag Kunstwerke von 111 deutschen und internationalen Künstler*innen zu sehen, ausgewählt vom Kunstbeirat, einem eigens dafür zuständigen Abgeordnetengremium. Zu den Kunst-am-Bau-Installationen zählen Werke von renommierten Künstler*innen wie Joseph Beuys, Angela Bulloch, Christo und Jean Claude, Tacita Dean, Rupprecht Geiger, Katharina Grosse, Hans Haacke, Imi Knoebel, Sigmar Polke.
Dr. Andreas Kaernbach, Kurator der Kunstsammlung des Deutschen Bundestags, führt im Rahmen eines eigens für die Mitglieder des n.b.k. organisierten Rundgangs durch die Gänge des Reichstagsgebäudes und der angrenzenden Parlamentsbauten, wo die ortsspezifischen Kunstwerke zu sehen sind.

Teilnehmer*innen: max. 10 Pers.
Ort: Platz der Republik 1, 11011 Berlin, Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben


Dienstag, 27. Juli, 2021, 18.30 Uhr
Führung durch die Sammlung Ivo Wessel
– AUSGEBUCHT –

Im Werkhof L.57 in Berlin-Moabit, einem Gebäudeensemble, in dem namhafte Künstler*innen, Architekt*innen und Musiker*innen ihre Ateliers und Studios haben, ist auch die Sammlung des Software-Entwicklers Ivo Wessel beheimatet. Wessel fing bereits in seiner Jugend an, Kunstwerke zu sammeln; seine Begeisterung für Kunst – insbesondere für „verstörende“, die Betrachter*innen herausfordernde Werke – wuchs nach und nach zu einer beeindruckenden Sammlung heran, die Berliner Kunstliebhaber*innen längst ein Begriff ist. Die Sammlung umfasst Konzeptkunst, Konkrete Malerei, Photographie sowie Medien- und Videokunst und repräsentiert Künstler*innen wie u. a. Jenny Holzer, Julian Rosefeldt, Sylvie Fleury, Karin Sander, Wim Wenders oder Ottmar Hörl. Ivo Wessel ist zudem gemeinsam mit dem Galeristen Olaf Stüber für das 2008 begründete Projekt
Videoart at Midnight verantwortlich, bei dem einmal im Monat Videokunst auf der großen Leinwand des Kino Babylon gezeigt wird.
Ivo Wessel empfängt die Mitglieder des n.b.k. für eine exklusive Führung persönlich in seinen Räumlichkeiten, begleitet uns durch seine Sammlung zeitgenössischer Kunst und erzählt über die Anfänge seiner Sammlungstätigkeit, die Motivation dahinter sowie seine Auswahlkriterien.

Teilnehmer*innen: max. 10 Pers.
Ort: Lehrter Straße 57, Treffpunkt wird nach Anmeldung bekannt gegeben



Hinweis:
Alle Programmpunkte finden vorbehaltlich entgegenstehender gesetzlicher Verordnungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus statt. Wir bitten um Verständnis, falls im Zuge behördlicher Vorgaben einzelne Veranstaltungen nicht zustande kommen können. Über Änderungen oder Absagen werden Sie zeitnah informiert.



Der n.b.k. bietet die Möglichkeit zur Einzel-, Paar- oder Fördermitgliedschaft, sowie ermäßigte Jahresbeiträge für Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Rentner*innen und Erwerbslose.

Weitere Informationen zu einer Mitgliedschaft im n.b.k. finden Sie hier.



Archiv / Frühere Veranstaltungen im Mitgliederprogramm des Neuen Berliner Kunstvereins (Auswahl):

Studiovisit Rajkamal Kahlon
Private Führung durch den Skulpturenpark im Schlossgut Schwante
Führung über den Campus Buch und den dortigen Skulpturenpark mit Prof. Dr. Detlev Ganten
Besuch des Mäusebunkers und Vortrag von Gunnar Klack und Felix Torkar
Besuch der Sammlung Hoffmann
Führung und Ausstellungsgespräch im Brücke-Museum
Atelierbesuch John Bock
Ausstellungsgespräch mit Candice Breitz im n.b.k.
Berlin Art Week: VIP-Karten für Eröffnung und Programm
Atelierbesuch Tomás Saraceno
Kurator*innen-Führung:
bauhaus imaginista im Haus der Kulturen der Welt
Rundgang Gallery Weekend Berlin
Kuratorenführung: Raphaela Vogel in der Berlinischen Galerie
Atelierbesuch Christian Falsnaes
Künstler*innenführung mit Thomas Scheibitz und Kathrin Sonntag im KINDL
Besuch der Julia Stoschek Collection Berlin

Besuch der Berlin Biennale inkl. Begrüßung durch Gabriele Horn und Führung
Sonderführung durch den Deutschen Bundesrat
Geführter Rundgang Gallery Weekend Berlin
Ausstellungsrundgang und Gespräch mit Berliner Senatsstipendiat*innen
Besuch der Feuerle Collection inkl. Führung
Führung durch die Ausstellung zum Preis der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof
Atelierbesuch Elmgreen & Dragset
Kurator*innengespräch im n.b.k. anlässlich der
Harun Farocki Retrospektive
Ausstellungsbesuch und -gespräch bei Savvy Contemporary
Berlin Art Week: Besuch der Ausstellung von Monica Bonvicini in der Berlinischen Galerie
Teilnahme an einer Probe zum Projekt
Aggregate von Alexandra Pirici & Gespräch mit der Künstlerin
Mitglieder-Reise zur
documenta 14
Geführter Rundgang zum Performing Arts Festival Berlin
Atelierbesuch Andreas Greiner
Exklusives Screening
Mleeta von Sandra Schäfer & Gespräch mit der Künstlerin
Geführter Rundgang Kulturquartier silent green inkl. Besuch des Sichtungs-Archiv des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e. V.
Atelierbesuch Nasan Tur
Atelierbesuch Rosa Barba
Berlin Art Week: Führung über die Kunstmesse abc
Führung zu ausgewählten Orten des Project Space Festival Berlin
Rundgang Universität der Künste Berlin
Besuch und Führung Salon Dahlmann
Atelierbesuch Christine Fenzl
Atelierbesuch Dirk Bell
Besuch der Ausstellung
Wohnungsfrage im Haus der Kulturen der Welt inkl. Kurator*innen-Führung
Künstlerinnengespräch mit Mariana Castillo Deball in der Galerie Barbara Wien
Kuratorengespräch mit René Block und Marius Babias
Studiovisit Olafur Eliasson
Berlin Art Week: Besuch ausgewählter Projekträume
Mitgliederreise zum Nordstern Videokunstzentrum, Gelsenkirchen & Museum Folkwang, Essen
Besuch und Führung Sammlung Haubrok / Fahrbereitschaft, Berlin-Lichtenberg
Offspaces-Tour: Neukölln
Atelierbesuch Adrian Lohmüller, Gespräch mit dem Kurator Frank Wagner
Besuch des Performance-, Film- und Kunstprojekts
Galaxy Khmer von Michael Laub / Remote Control Productions in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer, Phare Ponleu Selpak Association und BIT Teatergarasjen, Bergen