Peter Hauenschild

Montagne Sainte-VictoireMontagne Sainte-VictoireMontagne Sainte-Victoire

Das künstlerische Interesse Peter Hauenschilds (*1958 in Linz, lebt und arbeitet in Linz und Wien) gilt neben dem Medium Zeichnung auch der Kunst im öffentlichen Raum und der Computeranimation. Seit 2005 lehrt er an der Kunstuniversität Linz am Institut für Medien, Abteilung für Grafikdesign und Fotografie. Immer wieder verbringt der Künstler längere Aufenthalte am Fuß des Montagne Sainte-Victoire in der französischen Provence. Das zwölf Kilometer lange Kalksteingebirge faszinierte und inspirierte bereits den französischen Maler und Wegbereiter der Moderne Paul Cézanne. Der n.b.k. bietet exklusiv die im Rahmen von Hauenschilds Provence-Aufenthalten entstandenen drei Serien aus jeweils fünf Zeichnungen bzw. Aquarellen an, welche die Struktur und Textur des Berges in unterschiedlichstem Licht und zahlreichen Ansichten – von Detailausschnitten einzelner Felsformationen bis hin zu Panoramen der gesamten Bergkette – zeigen. Zusammen mit weiteren Zeichnungen wurden sie 2015 in einem Künstlerbuch veröffentlicht, begleitet von Texten von Christian Dumon, Alexandra Pitz, Stella Rollig und Gerhard Willert. Peter Hauenschilds Arbeiten wurden zuletzt u. a. gezeigt: Lentos Kunstmuseum Linz (2017; 2009; 2007); Künstlervereinigung MAERZ, Linz (2016); Galerie Schloss Puchheim, Attnang-Puchheim (2016); Landesgalerie Linz am Oberösterreichischen Landesmuseum, Linz (2014); Kunsthalle Emden (2010); Salzburger Kunstverein (2009).



Montagne Sainte-Victoire
2018, Kohle auf Papier, 5-teilig, je 29 x 21 cm, Unikate, signiert, datiert und nummeriert
2.200 Euro Mitglieder, 2.500 Euro Nichtmitglieder


Montagne Sainte-Victoire
2017, Aquarell auf Papier, 5-teilig, je 29 x 21 cm, Unikate, signiert, datiert und nummeriert
2.200 Euro Mitglieder, 2.500 Euro Nichtmitglieder


Montagne Sainte-Victoire
2018, Aquarell auf Papier, 5-teilig, je 29 x 21 cm, Unikate, signiert, datiert und nummeriert
2.200 Euro Mitglieder, 2.500 Euro Nichtmitglieder