There Is Fiction in the Space Between

gallery thumbnail


n.b.k. Berlin Band 11 – There Is Fiction in the Space Between

Herausgegeben von Marius Babias und Michaela Richter. Mit einem Grußwort von Klaus Lederer, einem Vorwort von Marius Babias und Texten von Eva-Maria Gillich, Emine Sevgi Özdamar, Michaela Richter und Misal Adnan Yıldız.

152 Seiten, mit farb. Abb., Klappenbroschur, Deutsch/Englisch, 19,80 Euro / 15,00 Euro (Mitglieder), Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2019, ISBN 978-3-96098-650-8


There Is Fiction in the Space Between präsentiert elf herausragende Positionen der internationalen Kunstszene Berlins. Mit unterschiedlichen Medien und vielfältigen Ausdrucks- und Herangehensweisen erörtern die Künstler*innen gegenwärtige gesellschaftliche Fragestellungen. Die Arbeiten von William Engelen, Fehras Publishing Practices, Nina Fischer & Maroan el Sani, Jean-Pascal Flavien, Eva Grubinger, Hanne Lippard, Antonia Low, Dafna Maimon & Ethan Hayes-Chute, Emeka Ogboh, Peles Empire und Sophie Reinhold umfassen ein breites Spektrum an Themen und künstlerischen Praktiken. Vorgestellt werden Werke, die repräsentativ für die Arbeitsweisen der Künstler*innen sind und aktuelle Auseinandersetzungen im Kunstfeld widerspiegeln. Sie zeichnen sich durch ihren kritischen Blick auf die Gegenwart aus und untersuchen u. a. Architekturen, spezifische Orte und gemeinschaftliche Erfahrungen. In recherchebasierten Projekten werden historische Verweise für die Jetztzeit fruchtbar gemacht sowie gesellschaftliche Zustände abgebildet. Die präsentierten Arbeiten reflektieren verschiedenartige ästhetische Formsprachen sowie transformative Prozesse und geben Einblicke in die vielseitige Kunstproduktion Berlins.

Die Publikation erschien anlässlich der Ausstellung
There Is Fiction in the Space Between.

Zu beziehen über den Buchhandel, die Website der Buchhandlung Walther König oder im Neuen Berliner Kunstverein. Mitglieder des Neuen Berliner Kunstvereins können die Publikation im n.b.k. zum Vorzugspreis von 15,00 Euro erwerben.