Ceal Floyer
27. September 2018 – Oktober 2019
Eröffnung: Mittwoch, 26. September, 18 Uhr




Kuratorin: Kathrin Becker

Mit dem Werk
Maximum Headroom (2014/2018) setzt der Neuer Berliner Kunstverein seine Projektreihe zum urbanen Raum fort. Die Intervention von Ceal Floyer an der Fassade des n.b.k. besteht aus einer Reihe von individualisierten Verkehrsschildern, die den Bereich oberhalb der großen Fensterfront an der Außenfassade kennzeichnen und die exakte Durchfahrtshöhe an der jeweiligen Oberkante angeben. Das durch formale Einfachheit und Strenge charakterisierte Werk kehrt einen alltäglichen Umstand ins Absurde, indem auf ein vermeintliches Risiko hingewiesen wird, das gar nicht existiert. Gleichzeitig verweist das englische Wortspiel im Titel der Arbeit auch auf das Phänomen der Be- und Entgrenzung der Kunst, wie auch des Menschen in seiner Umgebung. Wie es für ihr Werk typisch ist, befragt Ceal Floyer unsere Wahrnehmungsmuster, aber auch das Verhältnis von Zeichen und Wirklichkeit.

Die Fassade des Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.), die den Ausstellungsbereich mit dem öffentlichen Stadtraum verbindet, dient im jährlichen Wechsel verschiedenen zeitgenössischen Künstler*innen als Interventionsfläche, auf der ein spezielles Projekt für das Gebäude entwickelt wird. Die Außenprojekte wirken direkt in den öffentlichen Raum, fördern eine aktive Auseinandersetzung mit der urbanen Umgebung und regen eine Debatte über zeitgenössische Kunst und ihre ästhetischen, gesellschaftlichen und politischen Implikationen an.

Ceal Floyer (*1968, lebt in Berlin) studierte am Goldsmiths College in London. 2009 erhielt sie in Südkorea den Nam June Paik Art Centre Prize; 2007 wurde sie in Berlin mit dem Preis der Nationalgalerie für junge Kunst ausgezeichnet. Einzelausstellungen (Auswahl): Aspen Art Museum (2016); Aargauer Kunsthaus, Aarau (2016); Kunstmuseum Bonn (2015); Museion, Bolzano (2014); Kabinett für aktuelle Kunst, Bremerhaven (2013); Project Arts Centre, Dublin (2011); Center for Contemporary Art, Tel Aviv (2011); Museum of Modern Art, Miami (2010); Palais de Tokyo, Paris (2009). Gruppenausstellungen (Auswahl): Hamburger Kunsthalle (2017); Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf (2016); Manifesta, Zürich (2016); Fondazione Prada, Mailand (2016); Marta Herford (2016); Museum Morsbroich, Leverkusen (2015); Henry Moore Institute, Leeds (2014); Witte de With, Rotterdam (2014); Schirn Kunsthalle, Frankfurt/Main (2014); Moderna Museet, Stockholm (2012); Hayward Gallery, London (2012); Guangzhou Triennale (2012); Documenta, Kassel (2012), Venedig Biennale (2009).



Frühere Arbeiten in der Reihe von Außenprojekten von internationalen Künstler*innen, die den Stadtraum thematisieren und Interventionen an der Fassade des Neuen Berliner Kunstvereins bilden:


14. September 2017 – August 2018
Alfredo Jaar
Rosa, Karl, Bertolt, Herbert and the others
Kuratorin: Michaela Richter

15. September 2016 – August 2017
Gerwald Rockenschaub
751C064/045
Kuratorin: Kathrin Becker

15. September 2015 – September 2016
Thomas Hirschhorn
6 Feuer
Kurator: Marius Babias