Dienstag, 5. November 2019, 14 Uhr
Artists’ Film International 2019: Gender

14 Uhr – 20 Uhr, Präsentation im n.b.k. Video-Forum
Gender in Transition


Das Video-Forum des Neuen Berliner Kunstvereins (n.b.k.) zeigt vom 5. bis 7. November 2019 das Programm von Artists’ Film International 2019, das dieses Jahr die Thematik Gender beleuchtet. Artists’ Film International ist ein Initiativprojekt der Whitechapel Gallery in London und präsentiert Künstler*innen aus den Bereichen Film, Video und Animation. Sie werden von internationalen Partnerorganisationen vorgeschlagen und mit ausgewählten Werken in den beteiligten Kunstinstitutionen vorgestellt. Zu den beteiligten Institutionen gehören u. a.: Ballroom Marfa, Texas; Bonniers Konsthall, Stockholm; Cultural Centre of Belgrade; Fundación Proa, Buenos Aires; GAMeC – Galleria d'Arte Moderna e Contemporanea di Bergamo; Hammer Museum, Los Angeles; Hanoi Doclab; Istanbul Modern; MAAT – Museu de Arte, Arquitetura e Tecnologia, Lissabon; Istanbul Modern; Museum of Modern Art, Warschau; Neuer Berliner Kunstverein (n.b.k.); Para Site, Hongkong; Project 88, Mumbai; Tromsø Center for Contemporary Art; Whitechapel Gallery, London; Center for Contemporary Art, Kabul und KMW Art Center, Peking.

Die im n.b.k. Video-Forum unter dem Titel
Gender präsentierten Werke sind drei thematischen Unterkapiteln zugeordnet: Gender in Transition, Gender and Tradition sowie Technologies of Gender.

Dienstag, 5. November 2019, 14–20 Uhr
Gender in Transition

Carolina Caycedo, Apariciones / Apparitions, 2018, 9:11 min, ausgewählt vom Ballroom Marfa, Texas
Tomasz Machciński,
My songs, 2011–2016, 9:49 min, ausgewählt vom Museum of Modern Art, Warschau
Mwangi Hutter,
Eastleigh Crossing, 2009, 7:48 min, ausgewählt vom Neuen Berliner Kunstverein (n.b.k.)
Raju Rage,
Techno Gender: Pyramid Revealed by a Sandstorm, 2017, 7:17 min, ausgewählt von Project 88, Mumbai
Lars Laumann,
Season of Migration to the North, 2015, 21:58 min, ausgewählt vom Tromsø Center for Contemporary Art

Während in Carolina Caycedos
Apariciones / Apparitions queere Körper geisterhaft durch die Huntington Library in San Marino bei Los Angeles navigieren, dokumentiert das Langzeitprojekt My Songs des polnischen Künstlers Tomasz Machciński eine Serie improvisierter Dragperformances. Mwangi Hutter zeigt in Eastleigh Crossing eine Guerilla-Aktion, die mit den sozialen Konventionen auf den überfluteten Straßen Nairobis bricht. Techno Gender: Pyramid Revealed By A Sandstorm von Raju Rage bezieht sich auf Paul B. Preciados Buch Testo Junkie und gibt mittels einer Desktop-Videocollage Einblick in die emotionalen Abläufe einer Testosterontherapie. Lars Laumann stellt in Season of Migration to the North Eddie Esmails Bericht von seiner Flucht aus dem Sudan nach Norwegen den Erlebnissen der österreichischen Jüdin Ruth Maier gegenüber, die 1939 ebenfalls nach Norwegen floh und 1942 in Auschwitz ermordet wurde.