Donnerstag, 24. Januar 2019, 19 Uhr
Neuerwerbungen des n.b.k. Video-Forums 2018

Screening im Ausstellungsraum des n.b.k.

Das 1971 gegründete Video-Forum des Neuen Berliner Kunstvereins ist mit über 1.600 Werken die älteste sowie eine der größten internationalen Videokunstsammlungen in Deutschland. Mithilfe der Künstler*innenförderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Berliner Senats aus Mitteln der LOTTO-Stiftung Berlin konnte das Video-Forum auch 2018 seine Sammlung mit Werken der internationalen Videokunst erweitern.

Im Rahmen eines Screenings im Ausstellungsraum des n.b.k. wird eine Auswahl der Neuerwerbungen wie folgt präsentiert:

Marcel Odenbach
(*1953 in Köln, lebt in Köln und Berlin)
Im Schiffbruch nicht schwimmen können, 2011
HD-Video, 16:9, 8:15 min, Farbe, Ton


Christian Falsnaes
(*1980 in Kopenhagen, lebt in Berlin)
Rise, 2014
HD-Video, 16:9, 14:35 min, Farbe, Ton

Anetta Mona Chişa, Lucia Tkáčová
(*1975 in Nãdlac / Rumänien, *1977 in Banská Štiavnica / Slowakei, leben in Prag und Berlin)
When you’re Adibas and you’re dreaming of becoming Adidas, 2011–2018
HD-Video, 16:9, 20:24 min (Exzerpt 9:11 min), Farbe, Ton

Filipa César
(*1975 in Porto, lebt in Berlin)
CACHEU, 2012
16-mm-Film übertragen in Full HD, 16:9, 10:20 min, Farbe, Ton


Maja Weyermann
(*1962 in Huttwil, † 2016 in Berlin)
Uzaktan Mektuplar - Letters from Abroad, 2015 
HD-Video, 16:9, 37:06 min (Exzerpt 8:05 min), Farbe, Ton

Ann Oren
(*1979 in Tel Aviv, lebt in Berlin)
The World is Mine, 2017
HD-Video, 16:9, 68 min (Exzerpt 13:35 min), Farbe, Ton

Florin Bobu
(*1978 in Tecuci, lebt in Iași)
Vacanțe exotice în inima orașului, 2016
HD-Video, 16:9, 25:36 min (Exzerpt 5:32 min), Farbe, Ton

Shahram Entekhabi
(*1963 in Borudscherd, lebt in Berlin und Teheran)
My Mother – The History of Iran, 2015
Full HD, 16:9, 78:30 min (Exzerpt 12:45 min), Farbe, Ton

Geta Brãtescu / Ștefan Sava
(*1926 in Ploiești, † 2018 in Bukarest / * 1982 in Slobozia, lebt in Bukarest)
Gestul, desenul (Die Geste, die Zeichnung), 2018
HD-Video, 16:9, 31:05 min (Exzerpt 5:56 min), Farbe, Ton

Sandra Schäfer
(*1970 in Altkirchen, lebt in Berlin)
Mleeta, 2016
2-Kanal-Videoinstallation (1-Kanal-Version), Full HD, 16:9, 13:59 min, Farbe, Ton

Alicja Kwade
(*1979 in Kattowitz, lebt in Berlin)
In Ewig den Zufall betrachtend, 2014
HD-Video, 16:9, 8:16 min (loop) (Exzerpt 2:34 min), Farbe, Ton


Sammlungsschwerpunkte des n.b.k. Video-Forums sind Fluxus, feministische Videopraxis, historische und gegenwärtige Videokunst aus Berlin sowie medienreflexive Ansätze. Schlüsselwerke aus der Frühphase der Videokunst von Marina Abramović, Rebecca Horn, Bruce Nauman, Nam June Paik, Ulrike Rosenbach, Bill Viola oder Wolf Vostell sind genauso vertreten wie aktuelle Produktionen von Reynold Reynolds, Corinna Schnitt, Hito Steyerl oder Hague Yang. In den letzten Jahren entstand ein Schwerpunkt zur Kunst Osteuropas mit Positionen wie Olga Chernysheva, Călin Dan, Oleg Kulik, Zoran Naskovski oder Tanja Ostojić. Das Video-Forum tritt regelmäßig als Ko-Produzent neuer Arbeiten auf und veranstaltet regelmäßig Screenings und Projekte zur Videokunst. Die Bestände des Video-Forums können während der Öffnungszeiten kostenfrei gesichtet werden.

Eintritt frei