Bjørn Melhus


Bjørn Melhus (*1966 in Kirchheim unter Teck / Deutschland, lebt in Berlin) beschäftigt sich in seinen Videos und Installationen seit An- fang der 1990er Jahre mit den Möglichkeiten einer kritischen Rezeption von durch Massenmedien geprägten Wahrnehmungsmustern. Er gehört zur ersten Generation, die ein weit in Europa verbreitetes Privatfernsehen konsumierte. Mit seiner Edition für den Neuen Berliner Kunstverein reagiert Melhus auf die dominante Rolle der Informations- und Unterhaltungsmedien in unserer Gesellschaft. Gone Viral (2020) interpretiert die als „künstlerische Darstellungen“ gekennzeichneten Illustrationen des COVID-19-Virus in Nachrichtenbeiträgen über die Pandemie. Seit 2003 ist Melhus Professor für Bildende Kunst / Virtuelle Realität an der Kunsthochschule Kassel. Seine Arbeiten wurden zuletzt u. a. gezeigt: Haus der Kunst, München (2020; 2017); KINDL – Zentrum für Zeitgenössische Kunst, Berlin (2019); Max Liebermann Haus, Berlin (2019); Sprengel Museum, Hannover (2019; 2001); Museum für Gegenwartskunst Krakau (2016); Pera Museum, Istanbul (2015); Pinakothek der Moderne, München (2015; 2008); Daejeon Museum of Art, Südkorea (2014); Akademie der Künste, Berlin (2014); Museum of Contemporary Art São Paulo (2014); Haus der Kulturen der Welt, Berlin (2014); National Taiwan Museum of Fine Arts, Taichung (2013); Denver Art Museum (2011; 2008); Museum Ludwig, Köln (2006).



Gone Viral #1
2020, Zeichnungen auf Papier, 29,7 × 21 cm, Unikat, signiert und datiert
900 Euro Mitglieder, 1.100 Euro Nichtmitglieder


Gone Viral #2
2020, Zeichnungen auf Papier, 29,7 × 21 cm, Unikat, signiert und datiert
900 Euro Mitglieder, 1.100 Euro Nichtmitglieder


Gone Viral #3
2020, Zeichnungen auf Papier, 29,7 × 21 cm, Unikat, signiert und datiert
900 Euro Mitglieder, 1.100 Euro Nichtmitglieder


Gone Viral #4
2020, Zeichnungen auf Papier, 29,7 × 21 cm, Unikat, signiert und datiert
900 Euro Mitglieder, 1.100 Euro Nichtmitglieder
Ausverkauft


Gone Viral #5
2020, Zeichnungen auf Papier, 29,7 × 21 cm, Unikat, signiert und datiert
900 Euro Mitglieder, 1.100 Euro Nichtmitglieder
Ausverkauft