Natascha Sadr Haghighian

proprio aperto

Natascha Sadr Haghighian entwickelt Installationen, Video- und Audioarbeiten sowie performative Interventionen, die die Infrastrukturen und Bedingtheiten unserer Gesellschaftsordnung offenlegen. Ausgehend von aktuellen wie historischen Ereignissen, widmet sie sich der Frage, wie unsere Handlungsspielräume, Blickstrukturen und letztlich unser Denken formiert sind. Sie zeigt die komplexen Verflechtungen und die gegenseitige Durchdringung von Technologie, Politik, Wertschöpfungssystemen und dem Biologischen auf und stellt ein anthropozentrisches Selbstverständnis infrage.