Eric Andersen

Opus 74, Version 2

Eric Andersen (*1940 in Antwerpen, lebt in Kopenhagen) setzte sich bereits Ende der 1950er Jahre mit intermedialer Kunst auseinander. In den frühen 1960er Jahren untersuchte er die Interaktion zwischen Performer*in und Publikum und schuf eine Vielzahl an Arbeiten, die sich selbst veränderten und weiterentwickelten. 1962 nahm er in Kopenhagen erstmals an einem Fluxus-Konzert teil und wirkte in den folgenden Jahren in einer Reihe von Fluxus-Festivals und Aktionen mit.