Hermine Freed

Family AlbumArt HerstoryTwo FacesArt Herstory (excerpt)

Hermine Freed (*1940 in New York, †1998 ebenda) studierte Malerei, war aber hauptsächlich als Filmemacherin tätig. Ab 1974 war sie Dozentin für Videokunst an der School of Visual Arts, New York. In ihren Videoarbeiten untersuchte Freed die Beziehung zwischen dem direkt Wahrgenommenen und dem Wiedererkennen bereits gemachter Erfahrungen. Sie arbeitete mit der Bluescreen-Technik, mit Bildüberlagerungen und elektronischen Farbveränderungen ebenso wie mit Spiegeln, optischen Geräten, Linsen und Vergrößerungsgläsern.