Manfred Hulverscheidt

Gespenster. Phantoms. PhantômesMarsch-Menschen. 13 gehtDie Farben der ErdeSturzI'm a mindless IdiotReanimationTschak-tschak

Manfred Hulverscheidt (*1951 in Aachen, lebt in Berlin) studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie in Berlin und hat seit den frühen 1980er Jahren zahlreiche experimentelle und dokumentarische Filme realisiert. Seit Ende der 1980er Jahre sind zunehmend politische, gesellschaftliche und historische Themen in den Mittelpunkt seiner filmischen Arbeit gerückt, die eine poetische Herangehensweise mit objektiven Inhalten zu verschränken suchen und zwischen Dokumentation und Fiktion changieren. In den letzten Jahren konzipierte und realisierte Hulverscheidt diverse Dokumentarfilme, die auf Filmfestivals und im Fernsehen ausgestrahlt wurden.