Maria Thereza Alves

Seeds of Change: MarseilleTchám Krai Kytõm Pandã Grét - Male Display Among European Population

Maria Thereza Alves (*1961 in São Paulo, lebt in Berlin) erforscht in ihrem Werk soziologische und kulturelle Phänomene. Zentrale Themen sind die Auswirkungen der spanischen Eroberung Mittel- und Südamerikas sowie die des portugiesischen Kolonialismus auf die indigenen Völker Brasiliens. Alves stellt Bezüge zwischen Ökologie, Heimatgeschichte, Stadtentwicklung und Naturausbeutung her. Mit ihren Untersuchungen entwickelt sie einen Gegenentwurf zu der oftmals einseitig geprägten westlich-kolonialistischen Geschichtsschreibung.