Alejandro Cesarco

Musings

Alejandro Cesarco (*1975 in Montevideo, lebt in New York) knüpft in seiner Arbeit an das Vermächtnis einer sprach- und literaturbezogenen Konzeptkunst an. In Textarbeiten, Filmen, Fotografien, Collagen, Künstlerbüchern und Installationen untersucht er das Verhältnis von Wort und Bild, Sagbarem und Sichtbarem, Geschichte und Erinnerung. Indem sich in ihnen autobiografische mit literarischen Verweisen vermischen, reflektieren die Werke die Möglichkeiten historischer Bezugnahme und Übersetzung, wobei auch immer die emotionalen Dynamiken zwischenmenschlicher Beziehungen eine Rolle spielen.


  • Musings   (n.b.k. Koproduktion)