Ivan braucht keinen Fernseher


Still


1997, 00:10:20, PAL, Farbe, Ton, D004 03


Mit einem Wahrnehmungsexperiment in Form eines nächtlichen Gangs mit dem 71-jährigen, seit seiner Geburt blinden Ivan in ihrer kroatischen Heimat verweist Ivo Deković in
Ivan braucht keinen Fernseher auf die elementaren Grundlagen dokumentarischer Bilder.
Schon in frühen Videoarbeiten wie
Strand oder Fischer hat er diese zum Ausgangspunkt
von Veränderungen gemacht, in denen die Spannung zwischen Bildessentialismus und
Manipulationspotenzial deutlich wird.