Mutabor 2


Still


1986, 00:02:42, PAL, Farbe, Ton, 020 08


Mutabor 2 entstand im Rahmen des experimentellen Seminars Zeittransgraphie zur Entwicklung von computergesteuerten Bild- und Tonkompositionen an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Zu Beginn des Videos wird den Betrachter*innen mit Texteinblendungen und Voice-Over verkündet: „Beim Zusammenprall zweier Déjà-Vus entsteht dazwischen eine Beschleunigungsröhre in die vierte Dimension.“ Es folgen Bilder von Händen, die von links und rechts brennende Streichhölzer und andere Gegenstände über eine Wasseroberfläche halten. Die Bilder werden immer schneller, mit zunehmender Beschleunigung kommt es zu Überblendungen, die schließlich von schnellen Schnitten und Einblendungen computergenerierter sowie realer Bilder abgelöst werden. Die computergenerierten Bilder sowie der rhythmische Ton erinnern an die Ästhetik früher Computerspiele.



siehe auch:
Zeittransgraphie. Computergesteuerte Bild- und Tonkompositionen